Ihre Anfrage brachte 26 Ergebnisse

Allgemeine Sozialberatung für Einheimische und Migranten

Caritasverband Saar-Hochwald e.V.
Die Allgemeine Sozialberatung versteht sich als Grunddienst der Caritas und dient als erste Anlauf- Koordinations- und Vermittlungsstelle.
Wir bieten an:
- Clearing bei unklaren Zuständigkeiten oder Mehrfachproblematik.
- Gestaltung von Beratungs- und Unterstützungsprozessen mit Einzelnen und Familien zur Stabilierung der persönlichen, familiären und wirtschaftlichen Verhältnisse in schwierigen Lebenssituationen (z.B. chronischer Erkrankung, Langzeitarbeitslosigkeit, im Alter, bei Behinderung.
- aktive Hilfestellung bei der Bewältigung von unterschiedlichen Alltagsproblemen.
- Information und Beratung über existenzsichernde Hilfen, wie z. B. Leistungen nach SGB II (sog. Hartz IV), SGB XII und andere Sozialleistungsträger, finanziellen Hilfen durch den Träger oder die Beantragung von Stiftungsmitteln.
- Hilfe bei der Beantragung sowie Unterstützung bei der Durchsetzung sozialer Hilfen bzw. Rechtsansprüchen bei Ämtern und Institutionen (Interessenvertretung)
- Vermittlung weiterer Hilfen im jeweiligen Lebensraum (Tafel, Vereine/Gruppen etc.).
- Bei Bedarf: Vermittlung an spezialisierte Fachdienste (z. B. Schwangerenberatung, Schuldnerberatung, Suchtberatung, Eheberatung, Sozialpsychiatrischer Dienst).

Die Beratung erfolgt kostenlos, vertraulich, ggf. anonym und unabhängig von Weltanschauung und Religion.

Allgemeine Sozialberatung für Einheimische und Migranten

Arbeitsstelle Migration und gg. Fremdenfeindlichkeit (AMF) Saarlouis

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Saarland e.V / Sozialpädagogisches Netzwerk SPN der Arbeiterwohlfaht Landesverband Saarland e.V.
Die Arbeitsstelle Migration und gegen Fremdenfeindlichkeit hat zum Motto: viele Kulturen - eine Zukunft.
Sie leistet mit Ihrer Arbeit einen Beitrag zum Abbau von Vorurteilen und Fremdenfeindlichkeit und zur Förderung der Akzeptanz von Migration und der Verbesserung des Zusammenlebens in der Gesellschaft.
Die Arbeitsstelle ist landesweit in Informationsvermittlung und Beratung sowie Initiierung, Planung und Durchführung von Projekten aktiv und entwickelt bedarfsorientierte Angebote für Institutionen und Gruppen (wie z.B. Jugendverbände, Kirchengemeinden, Gewerkschaften, Schulen, Kindergärten, Kommunen), ist aber auch Ansprechpartnerin für Einzelpersonen.
Angebote der Arbeitsstelle sind: Fachtagungen, Schulungen, Workshops und Vorträge rund um den Themenkomplex Interkulturelle Sensibilisierung und Interkulturelle Öffnung.
Seit Januar 2015 ist die Arbeiterwohlfahrt mit der Arbeitsstelle auch Träger des Teilprojektes "Interkulturelle Öffnung und Diversity im Landkreis Saarlouis" des IQ-Netzwerkes Saarland.
Hier ist der Aufgabenschwerpunkt die interkulturelle Öffnung bzw. die Auseinandersetzung mit dem Vielfaltsgedanken innerhalb von Kommunen und kleinen bzw. mittleren Unternehmen im Landkreis Saarlouis.
Dipl.-Sozialpädagogin / Interkulturelle Trainerin

Ausländerbeirat der Stadt Dillingen

Stadt Dillingen
Der Ausländerbeirat der Stadt Dillingen versteht sich als Kontakt- und Ansprechmöglichkeit für ausländische Mitbürger

AWO Saarlouis Zentrum für Beratung

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Saarland e.V. / Sozialpädagogisches Netzwerk SPN
Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatung.
Suchtberatung und -Prävention.
Schwangerschaftsberatung und Sexualpädagogik.
Schuldner- und Insolvenzberatung.
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE).
Leiterin Zentrum für Beratung
Sekretariat

Beratungs- und Betreuungsstelle für ausländische Flüchtlinge und Asylbewerber

Caritasverband Saar-Hochwald e.V
Die Beratungs- und Betreuungsstelle für Flüchtlinge und Asylbewerber bietet an:
Erstbesuche und Beratung bei Zuzug der Flüchtlinge.
Beratung und Unterstützung während des Asylverfahrens und danach durch Sprechstunden und Hausbesuche.
Hilfen in Blick auf das Asylbewerberleistungsgesetz und hinsichtlich der Aufenthaltserlaubnis.
Vermittlung von Dolmetschern.
Hilfe bei Schulschwierigkeiten.
Begleitung zu Behörden, Ärzten und anderen Institutionen.
Beschaffung und Vermittlung von Kleidung und Gebrauchsgegenständen.
Hilfe bei der Wohnungssuche.
Beratungs- und Betreuungsstelle für ausländische Flüchtlinge und Asylbewerber

Beratungs- und Betreuungsstellen für Migrantinnen und Migranten

Caritas Verband Saar-Hochwald e.V
Die Beratungs- und Betreuungsstellen bieten mit dem Ziel der besseren Integration der MigrantInnen in ihren verschiedenen Projekten viele Hilfen an (siehe jeweils unter):
ILO-Projekt-Integrationslotse, BIZ / LIB - Berufliche Integration für Zuwanderer im Rahmen der Landesintegration, MEB-Migrationserstberatung für erwachsene Zuwander, Beratungs-und Betreuungsstelle für ausländische Flüchtlinge und Asylbewerber, "Mit Herz und Hand" Projekt zur interkulturellen Öffnung der örtlichen Vereine und Gruppen und zur Förderung des gemeinsamen Engagements von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, Jugendmigrationsdienst - JMD, Einzel- und Familienberatungen, Vermittlung in Integrationskurse, Gruppenangebote, Informationsveranstaltungen, gemeinwesenorientierte Arbeit, Trainings zur Erweiterung der interkulturellen Kompetenz, Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen, Mitarbeit in Netzwerken, intensive Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Hilfseinrichtungen.
Ebenso bietet der Migrationsdienst ehrenamtlichen Helfern, die sich um Aussiedler kümmern, in den Pfarrgemeinden Hilfen an.
Beratungs- und Betreuungsstellen für Migrantinnen und Migranten

BIZ / LIB - Berufliche Integration für Zuwanderer im Rahmen der Landesintegrationbegleitung

Caritasverband Saar-Hochwald e.V
Projekt: LIB2 - BIZ
Landesintegrationsbegleitung - Berufliche Integration von Zuwanderern und Zuwanderinnen - Förderung der beruflichen Integration von Zuwanderern und Zuwanderinnen.
Das Projekt bietet MigrantInnen, die seit mindestens 3 Jahre in Deutschland leben und älter als 25 Jahre sind, aber auf Grund von noch vorhandenen Integrationsdefiziten den Zugang zum Arbeitsmarkt noch nicht erreicht haben, deren Arbeitsplatz bedroht ist oder die bereits arbeitslos geworden sind, Hilfe an sich auf dem regionalen Arbeitsmarkt anzubieten, eine Erwerbstätigkeit zu finden, eine vorhandene zu stabilisieren oder gegebenfalls einen beruflichen Aufstieg zu fördern.
Schwerpunkt des Projektes LIB2-BIZ ist seit 2008 die Integration von "erwerbsfähigen Hilfebedürftigen mit Migrationshintergrung" in den Arbeitsmarkt.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Außenstelle Lebach

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (bamf)
Außenstelle Lebach
Über seine dezentrale Struktur mit Außenstellen in allen Bundesländern ist das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (bamf) in ganz Deutschland präsent.
Die Außenstellen führen die Asylverfahren durch, koordinieren die Integration im regionalen Umfeld und nehmen Migrationsaufgaben wahr.
Die dezentrale Durchführung der Asylverfahren und die bundesweite Wahrnehmung der Aufgaben im Bereich der Integrationsförderung garantieren kurze Wege.
Aufgrund der Außenstellenstruktur ist sichergestellt, dass in jedem Bundesland mindestens eine Außenstelle in direktem Kontakt mit allen gesellschaftlichen Akteuren der Integrationsarbeit und des Flüchtlingsschutzes steht.
Daneben gibt es ein dezentrales Fachreferat in Würzburg, das fachlich die Zentrale mit Sitz in Nürnberg unterstützt.

Caritas Projekt - Mit Hand und Herz -

Caritasverband Saar-Hochwald e. V.
"Mit Hand und Herz"" ist ein Projekt zur interkulturellen Öfnnung der örtlichen Vereine und Gruppen und zur Förderung des gemeinsamen Engagements von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.
Interkulturelle Öffnung" meint grundsätzlich: die Menschen in diesem Land können sich darauf verlassen, dass der Zugang zu den unterschiedlichen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens und der Arbeitswelt und der Zugang zu den sozialen Organisationsformen (Gruppen, Vereine, Initiativen) und Dienstleistungsangeboten jedem möglich ist, unabhängig von seiner kulturellen Prägung aufgrund von Herkunft, religiöser oder weltanschaulicher Überzeugung, individueller Lebenseinstellung und Lebensweise.
Das Projekt dient der interkulturellen Öffnung der örtlichen Vereine, Hilfsverbänden und Gruppen sowie der aktiven Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrung am gesellschaftlichen Leben.
Sozialarbeiter

Caritasverband Saar-Hochwald e.V. Geschäftsstelle Saarlouis

Caritasverband Saar-Hochwald e.V
Familien- und Jugendhilfe, Außerschulische Betreuung, Hilfe für Benachteiligte, Gemeinwesenarbeit, Sozialraumgestaltung, Psychosozialer Dienst, Migrationsdienst, Hilfe für alte, kranke und behinderte Menschen und deren Angehörige, Soziale Berufe, Caritas der Gemeinde, Caritasmitgliedschaft, Ehrenamtbörse, Gruppenarbeit (Kinderbetreuung, Alleinerziehende, Trennung, Scheidung, therapeutische Kindergruppe, pflegende Angehörige, Führerscheingruppe), Praktika, freiwilliges soziales Jahr, Ausbildung.
Caritasdirektor
Sprachfördermaßnahmen
Zentrale

Diakonie Saar

Diakonisches Werk an der Saar gGmbH
Die DIAKONIE SAAR bietet im Sinne der christlichen Nächstenliebe Menschen Hilfe und Beratung an. Wir stärken, fördern und unterstützen Hilfebedürftige, trösten, pflegen, erziehen und bilden aus. Wir eröffnen Menschen neue Chancen auf ein selbst bestimmtes Leben und gestalten Lebens- und Sozialräume mit. Gemeinsam treten wir für eine gerechtere Gesellschaft ein.
Träger der Diakonie Saar mit über 1000 Mitarbeitenden im ganzen Saarland sind die evangelischen Kirchenkreise Saar-Ost und Saar-West. Als kirchliche Einrichtung ist die Diakonie Saar bei sozialen Fragestellungen Partnerin der evangelischen Kirchengemeinden im Saarland.

Diakonisches Werk an der Saar, Migrationserstberatung und Clearingstelle Lebach

Diakonisches Werk an der Saar gGmbH
Deutschland ist ein Einwanderungsland. Immer mehr Menschen mit einem Migrationshintergrund leben in Deutschland. Der Bereich Migration bietet Erstberatung für die Neuankommenden, Perspektivberatung für Flüchtlinge sowie vielfältige Integrationsangebote in verschiedenen Einrichtungen. Gleichzeitig möchte dieser Arbeitsbereich das friedliche Zusammenleben der verschiedenen Nationen und Kulturen fördern sowie die Einstellung in der Gesellschaft gegenüber Menschen mit einem Migrationshintergrund verbessern.
Beratungsstelle

Flüchtlings- und Migrationsberatungsstelle und offener Treff in der Landesaufnahmestelle Lebach

Deutsches Rotes Kreuz

Flüchtlingsberatungsstellen:

Die Hilfsangebote sind umfassend und folgen dem Ansatz "Von Hilfe in erster Not zu interkultureller Begegnung"
Primärhilfen (Neueinkleidung, Altkleiderkammer, Schulbedarf für Kinder u.ä.)
Sozialrechtliche Beratung (Asylrecht, Ausländerrecht...)
Psychosoziale Beratung in persönlichen, sozialen und interkulturellen Angelegenheiten
Psychologische Beratung und Psychotherapie bei Traumatisierung und Anpassungsproblemen

Migrations- und Integrationsberatungsstellen:

Die Hilfsangebote folgen dem Ansatz „Integration statt Isolation“ (IsI)
Informationen zum Erwerb der deutschen Sprache
Hilfe im Umgang mit Behörden, Anträgen und Formularen
Weiterbildungs- und Qualifikationsberatung
Unterstützung bei persönlichen und familiären Problemen
Hilfe bei Wohnungssuche und dem Aufbau guter Nachbarschaftsbeziehungen Förderung der Integration in das soziale Leben (Sport, Kultur) Die Arbeit ist gegliedert in zielgruppenbezogene und problembezogene Einzelprojekte, die miteinander verzahnt sind.

ILO-Projekt - Integrationslotse im Landkreis Saarlouis

Caritasverband Saar-Hochwald e.V
Das Ziel des Projektes ist die Förderung der beruflichen und gesellschaftlichen Integration neu zugezogener Migranten im Landkreis Saarlouis. Die Integrationslotsin unterstützt Migrantinnen und Migranten bei den ersten wichtigen Schritten im neuen Land.
Die Integrationslotsin gibt den Neuzuwanderern eine erste Orientierung, sie begleitet sie in der ersten Zeit bei wichtigen Behördengänge und berät sie.
Der Schwerpunkt liegt bei der aufsuchenden Arbeit.

Integrationsbeirat der Kreisstadt Saarlouis

Kreisstadt Saarlouis
Der Integrationsbeirat (ehem. Ausländerbeirat) der Kreisstadt Saarlouis versteht sich als Kontakt- und Ansprechmöglichkeit für ausländische Mitbürger. Bei konkreten Problemem in sozialen und rechtlichen Belangen kann Vermittlung und Unterstützung geleistet werden.
Unter anderem wird ein deutsch-Ausländischer Jugenstreff mit der städtischen Jungendsozialarbeit durchgeführt.

Jugendtreff der evangelische Kirchengemeinde Dillingen

Evangelische Kirchengemeinde Dillingen
Gruppenarbeit, Mädchengruppen, Integrationsmaßnahmen mit ausländischen Kindern und Jugendlichen, Hausaufgabenbetreuung, Jungengruppen

MBE - Migrationserstberatung für erwachsene Zuwanderer

Caritasverband Saar-Hochwald e.V.
Die Migrationserstberatung für erwachsene Zuwanderer ist ein Angebot intensiver individueller Integrationsbegleitung in den ersten 3 Jahren nach der Einreise für Personen mit sicherem Status.
Siehe dazu auch: Migrations - und Integrationsfachdienst - Migrationserstberatung (MEB)

Migrations- und Integrationsfachdienst - Migrationserstberatung (MEB)

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Saarland e.V.
Die Beratungsstelle bietet Hilfe an für alle Altersgruppen bei:
der ersten Orientierung in Deutschland;
dem Umgang mit Behörden und Institutionen;
familiären und persönlichen Problemen;
der Erstellung eines persönlichen Integrationsplanes;
der Einführung in das Leben in Deutschland;
der Vermittlung von Integrationskursen;
schulischer und beruflicher Integration;
Fragen des kulturellen Lebens in Deutschland.
Die Beratung ist vertraulich und kostenlos. (siehe auch: MEB- Migrationserstberatung des Caritas Verbandes )

Migrationsdienst - Jugendmigrationsdienst - JMD

Caritasverband Saar-Hochwald e.V,
Der Migrationsdienst ist ein Fachdienst für Fragen zu Migration und Integration und bietet:
Einzel- und Familienberatung zu Themen wie der Suche nach Wohnung, Arbeit, Sprachkurse, Fragen zu Familiennachzug, Status, Leistungen nach BSHG und AFG, Umgang mit Behörden, Nachbarn und Vermieter sowie bei persönlichen und familiären Schwierigkeiten.
Der Jugendmigrationsdienst bietet Unterstützung bei der sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Integration von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund bei sicherem Aufenthaltsstatus im Alter von 12 Jahren bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres, insbesondere in den ersten drei Jahren nach der Einreise.

Projekt ''Klasse Klasse''

Caritasverband Saar Hochwald e. V.
"Klasse Klasse" ist ein Projekt für Kindergärten und Schulen: In Workshops werden Themen wie z.B. Klassenklima, Vorurteile, Werte, Migrationsgeschichten und -hintergründe besprochen. Ziel ist ein besseres Miteinander im Klassenverband. Schwerpunktmäßig richtet sich das Projekt an Klassen und Gruppen, die nationalitätengemischt sind.
Soziales Kompetenztraining durch
- Informationen über die Lebenswelt der Mitschülerinnen und Mitschüler
- Perspektivenwechsel in Rollenspielen
- Erlebnisorientierte Kooperations- und Planspiele
Das Angebot ist für die teilnehmenden Schulen und Kindergärten kostenlos.
Das Projekt wird gefördert durch den Landkreis Saarlouis und das Ministerium für Arbeit, Familie, Prävention und Sport.

Projekt -Lebensweltorientierte Sozialraumgestaltung-

Caritasverband Saar-Hochwald e.V
Die Projektidee beinhaltet soziale Arbeit im Verbundsystem mehrerer Fachdienste des Caritasverbandes und der Pfarrgemeinde Christkönig / St. Johannes. Ziel und Aufgabe ist es, Aussiedlern die Integration in die neue Lebenswelt zu erleichtern. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Sprachförderung, der Hausaufgabenhilfen für Schülerinnen und Schüler, der Informationen über soziale und strukturelle Gegebenheiten und den konkreten Beratungsangeboten z.B. zum Thema "Sucht".

Projekt KoLIBRI, Kinder- und Jugendprojekt des DRK in der Landesaufnahmestelle Lebach

DRK Kreisverband Saarlouis
Pädagogisch betreute Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien im Alter zwischen 6 und 19 Jahren, die in der Landesaufnahmestelle Lebach leben; gemeinsame Aktivitäten, Ressourcenförderung, Interaktion im Sinne eines fröhlichen Miteinanders; Mädchentreff und Jugendtreff für Altersgruppe ab 13 Jahren; Elternsprechstunde, Elterncafé;

Schülerhilfe Evangelische Kirchengemeinde Lebach

Evangelische Kirchengemeinde Lebach-Schmelz
Schülertreff;
Hausaufgabenbetreuung für Schüler der Klassenstufen 1 bis 8;
Integrationshilfen für Spätaussiedler, Aussiedler und Flüchtlinge:
Sprachkurse, Hausaufgabenhilfen, Beratung und Hilfe bei der schulischen Integration
Gemeindepädagoge

Stabsstelle Integration - Dezernat II

Landkreis Saarlouis
Integration orientiert sich als Querschnittsaufgabe an den Bedarfen der Menschen mit Migrationshintergrund in ihren verschiedenen Lebenslagen sowie an den Prinzipien der Interkulturalität, der Mehrsprachigkeit, der sozialen Vielfalt und des Potenzialansatzes.
Sie finden uns im Gebäude des Bauamtes, 2. Stock, Zimmer 5.3.13. / 5.3.16. / 5.3.17.
Stabsstellenleitung
Sekretariat: Franziska Nardo
Tel. 06834 - 444 601

Verein Hilfe zur Selbsthilfe Bous e. V.

Verein Hilfe zur Selbsthilfe e. V., Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtverbandes
Niederschwellige Hilfsangebote für ältere und hilfsbedürftige Mitbürger der Gemeinde Bous.
Zweck des Vereins ist es, im Bereich der Gemeinde Bous einen mobilen Hilfs- und Beratungsdienst für ältere und kranke Bürger auszubauen und zu unterhalten, um dadurch mitzuhelfen, diesen Bevölkerungsgruppen eine eigenständige Lebensführung weiterhin zu ermöglichen.
Die Dienstleistungen des Vereins schließen insbesondere mit ein:
- technische Hilfen (Haushalts-, Reinigungs- und Einkaufsdienste)
- persönliche Hilfen (Begleitdienste, Schreibhilfen)
- kommunikative Hilfen (Gespräche, Freizeitgestaltung)
- Beratungshilfen in gesundheitlichen und sozialen Angelegenheiten
- Hilfen zur Bewältigung sozialer Probleme der Betagten und Kranken
Die Inanspruchnahme der Dienstleistungen des Vereins stehen im Rahmen des Möglichen und Zumutbaren jedermann offen.

Bürozeiten:
Montag: 9.00 - 12.00 Uhr
Dienstag: 14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch: 9.00 - 12.00 Uhr

Desweiteren bieten wir an:
Turngruppe Fit ab 50
Jeden Donnerstag von 15.00 - 16.00 Uhr, Halle Friedrich-Ebert-Straße
sowie
Zielgruppenorientierte Betreuung
Im Auftrag des Landkreises Saarlouis werden 3 x wöchentlich im Nachmittagsbereich Kinder mit Migrationshintergrund betreut.

1.Vorsitzende
2.Vorsitzende und Ansprechpartnerin

Zentrale Ausländerbehörde - Ausländerbehörde Lebach und Saarbrücken

Ministerium für Inneres, Bauen u. Sport - Landesverwaltungsamt Saarland

Die Abteilung 2 des Landesverwaltungsamtes (LaVa), Zentrale Ausländerbehörde, ist gemäß § 71 Aufenthaltsgesetz zuständig für alle aufenthalts- und passrechtlichen Maßnahmen und Entscheidungen nach dem Aufenthaltsgesetz im Saarland.

Für jede Angelegenheit bei der Ausländerbehörde müssen vorab telefonisch (Tel. 0681 - 0681 - 501 0) oder per Mail (Poststelle.zab@lava.saarland,de)einen Termin vereinbaren.

Abteilungsleiter ist Herr Horst FINÉ.

Die Aufgabenwahrnehmung erfolgt in vier Sachgebieten an den Standorten Lebach und Saarbrücken.

1. Landesaufnahmestelle

Schlesierallee 17, Oderring 16, Pommernstraße 1
66822 Lebach
Leiter der Landesaufnahmestelle ist Herr Sascha Weidig.
Die Landesaufnahmestelle ist Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber und unerlaubt eingereiste Ausländer.Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber, abgelehnte Asylbewerber und unerlaubt eingereiste Ausländer.

2. Rechtsangelegenheiten, Clearingstelle, Widerspruchsstelle

Dillinger Straße 67, Gebäude 2
66822 Lebach
Leiter des Sachgebiets ist Herr Peter AULENBACHER.
Dieses Sachgebiet ist Widerspruchsstelle für alle Widersprüche gegen Bescheide der Zentralen Ausländerbehörde und vertritt diese bei allen Rechtsstreitigkeiten der Gerichtsbarkeiten und ist Clearingstelle.

3. Ausländerbehörde Lebach

Dillinger Straße 67, Gebäude 2
66822 Lebach
Leiter der Ausländerbehörde Lebach ist Herr Martin BRUNK
Dieses Sachgebiet ist zuständig für alle aufenthalts- und passrechtlichen Entscheidungen betreffend Asylbewerber und abgelehnte Asylbewerber im Saarland sowie Ausländer aus Nicht-EU-Staaten aus den Landkreisen Saarlouis, Merzig, St. Wendel und Neunkirchen.

4. Ausländerbehörde Saarbrücken

Lebacherstr. 6a
66113 Saarbrücken
Leiter der Ausländerbehörde Saarbrücken ist Herr Hans Dieter HASSDENTEUFEL (komm.)
Dieses Sachgebiet ist zuständig für die Unionsbürger im Saarland sowie für alle aufenthalts- und passrechtlichen Entscheidungen betreffend Ausländer aus der Landeshauptstadt Saarbrücken, dem Regionalverband Saarbrücken und dem Saarpfalz-Kreis.

Rückkehrberatung

In Lebach ist in der Zentralen Ausländerbehörde eine Rückkehrberatungsstelle eingerichtet, die allen Asylbewerbern mit geringer Bleibeperspektive und anderen Interessierten die Möglichkeit bietet, sich frühzeitig über die Option einer freiwilligen Rückkehr zu informieren.

Dienstleistungen

Nähere Informationen, Anträge und Formulare zu folgenden Dienstleistungen erhalten Sie über den Link "Bürgerdienste Saar"

Für jede Angelegenheit bei der Ausländerbehörde müssen vorab telefonisch (Tel. 0681 - 0681 - 501 0) oder per Mail (Poststelle.zab@lava.saarland,de)einen Termin vereinbaren.

• Arbeit als Au-Pair in Deutschland
• Beantragen einer Aufenthaltserlaubnis
• Beantragen einer Aufenthaltserlaubnis f. Staatsangehörige d. Schweiz u. ihre Familienangehörigen
• Beantragen einer Aufenthaltserlaubnis f. Staatsangehörige von Australien, Israel, Japan, Kanada, der Republik Korea, Neuseeland und den Vereinigten Staaten von Amerika
• Ausstellen einer Bescheinigung über den Fortbestand des Aufenthaltstitels eines längerfristigen Auslandsaufenthaltes
• Beantragen einer eigenständige Niederlassungserlaubnis für Minderjährige ab dem 16. Lebensjahr
• Fragen zum elektronischen Aufenthaltstitels (eAT)
• Erwerb einer Erlaubnis der Arbeitsaufnahme in Deutschland erwerben
• Beantragen einer Erlaubnis zum Daueraufenthalt in der Europäischen Union
• Fragen zu Familiennachzug von Ehegatten und eingetragenen Lebenspartnern von Deutschen und Ausländern
• Besuch von Integrationskursen
• Beantragen einer Niederlassungserlaubnis
• Aufnahme einer selbstständigen Erwerbstätigkeit in Deutschland
• Beantragen einer Aufenthaltskarte für Familienangehörige von Unionsbürgern, die keine Staatsangehörige eines Mitgliedstaats der Europäischen Union(EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) (Island, Lichtenstein, Norwegen) sind.
• Abgabe einer Verpflichtungserklärung zur Übernahme der Kosten für den Lebensunterhalt eines Ausländers.

Sprechzeiten:
Mo, Di u. Do: 08.00-12.00 und
13.00-15.30 Uhr
Mi u. Fr: 08.00 - 12.00 Uhr
Hinweis: Vereinbaren Sie bitte im Vorfeld Ihres Besuchs unbedingt telefonisch oder per Mail einen Termin

Kontakt: 06831 - 444 636 - sozialatlas@kreis-saarlouis.de

Laufzeit: 0.17s | Datenbankversion: 2.0 | Letzte Änderung: 13.8.2007