Ihre Anfrage brachte 39 Ergebnisse

Amt für Soziales, Jugend und Senioren 'Beratung und Betreuung' der Stadt Dillingen

Stadt Dillingen
Beratung und Unterstützung für Kinder, Jugendliche und deren Familien unter anderem in persönlichen, familiären oder schulischen Konfliktsituationen, Trennungs- und Scheidungsproblematik, mit Erziehungsproblemen, mit finanziellen Problemen, suchtgefährdete Menschen, Menschen mit körperlichen oder seelischen Belastungen, Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen

Ansprechpartnerinnen für Seniorenbelange in der Gemeinde Saarwellingen

Gemeinde Saarwellingen
Die Umsetzung gemeinwesenorientierter Seniorenarbeit kann nur dann erfolgreich sein, wenn vor Ort eine Person für die Seniorenarbeit zuständig und verlässlich ansprechbar ist. Neben fachlicher Qualifikation ist eine trägerunabhängige und neutrale Haltung und Beratung wesentlich. Die Seniorenarbeit der Gemeinde leitet sich von dem Seniorenplan des Landkreises Saarlouis und dessen Umsetzungsprogramm ab. Zielkategorie ist dabei der planmäßige Ausbau der gemeindebezogenen Seniorenarbeit, der die Selbsthilfepotentiale vor Ort als Gestaltungsmomente einbezieht. Aus der Verbindung der beiden Prinzipien „Gemeindeorientierung“ und „Vorrang der ambulanten Versorgung“ soll eine soziale Infrastruktur erwachsen, die es den älteren Menschen auch bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit ermöglicht, so lange es geht in ihrer eigenen Häuslichkeit zu leben. Hierbei findet unterstützend eine Kontaktaufnahme und Koordination mit pflegenden Angehörigen statt. Ist eine häusliche Pflege nicht mehr möglich, kann auf das stationäre Angebot vor Ort zurückgegriffen werden. Die entscheidenden Kooperationspartner für die Arbeit der Seniorenmoderatorin sind die Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen der Seniorenarbeit vor Ort. Sie beinhaltet u. a. die Kontaktaufnahme zum älteren Menschen, eine Problemanalyse und somit Feststellung der Hilfsbedürftigkeit und Beratung über Leistungsansprüche.
Amt für Jugend, Senioren und Soziales im Leo-Grünfeld Haus
Amt für Jugend, Senioren uns Sozieles im Leo-Grünfeld Haus

AWO Saarlouis Zentrum für Beratung

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Saarland e.V. / Sozialpädagogisches Netzwerk SPN
Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatung.
Suchtberatung und -Prävention.
Schwangerschaftsberatung und Sexualpädagogik.
Schuldner- und Insolvenzberatung.
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE).
Leiterin Zentrum für Beratung
Sekretariat

Beauftragte/r für die Belange von Menschen mit Behinderungen und für die Belange von Senioren in der Gemeinde Bous

Gemeinde Bous
Aufgabe des Behindertenbeauftragten ist es, die Probleme behinderter Menschen aufzuzeigen und die Mitwirkung an der Gestaltung einer behindertengerechten Umwelt sicherzustellen sowie die Verbesserung der Verständigung und das Miteinander von behinderten und nicht behinderten Menschen.
Die Beratung und Förderung der Organisationen, die Angelegenheiten Behinderter vertreten, werden unterstützt.
Der Beauftragte kümmert sich um die Koordinierung von Anliegen und Anregungen der Behinderten und ihrer Organisationen und leitet sie an die zuständigen Stellen weiter.
Er ist die Vertretung der Interessen Behinderter gegenüber der Verwaltung. Bei kommunalen Planungen und vor Entscheidungen gibt er Stellungnahmen und Empfehlungen gegenüber dem Gemeinderat und den Fachausschüssen ab.
Er vertritt die Interessen Behinderter beim Wohnungsbau, beim Bau öffentlich zugänglicher Gebäude und Einrichtungen sowie beim Bau öffentlicher Verkehrseinrichtungen.
Bestandteil der Tätigkeit ist auch die Zusammenarbeit mit Behindertenbeauftragten anderer Städte und Gemeinden sowie Behindertenbeauftragten auf Kreis- und Landesebene.
Behindertenbeauftragter der Gemeinde Bous

Behindertenbeauftragter der Gemeinde Überherrn

Gemeinde Überherrn
Probleme behinderter Menschen aufzeigen und Mitwirkung an der Gestaltung einer behindertengerechten Umwelt
Verbesserung der Verständigung und des Miteinanderlebens von Behinderten und Nichtbehinderten
Beratung und Förderung der in der Gemeinde tätigen Organisationen, die Angelegenheiten Behinderter vertreten
Koordinierung von Anliegen und Anregungen der Behinderten und ihrer in der Gemeinde tätigen Organisationen
Vertretung der Interessen Behinderter gegenüber der Verwaltung
Bei Planungen und vor der Entscheidung, die Behinderte betreffen, Abgabe von Stellungnahmen und Empfehlungen gegenüber dem Gemeinderat und/oder den Fachausschüssen
Vertretung von Interessen behinderter Menschen beim Wohnungsbau, beim Bau öffentlich zugänglicher Gebäude und Einrichtungen sowie beim Bau öffentlicher Verkehrseinrichtungen Vertretung der Interessen behinderter Menschen in der Öffentlichkeit
Aktueller Infoservice mit wichtigen Nachrichten für Behinderte
Zusammenarbeit mit Behindertenbeauftragten anderer Städte und Gemeinden sowie mit den Behindertenbeauftragten auf Kreis- und Landesebene.

Café Plauderstübchen im Seniorenwohnpark Steinbach

Caritasverband Saar-Hochwald e.V.
Das "Café Plauderstübchen" im Seniorenwohnpark Steinbach bietet nicht nur den Hausbewohner des Seniorenwohnparks, sondern auch allen älteren Menschen aus Steinbach und Umgebung fachlichen Rat und Unterstützung in Sachen Demenz, Pflegebedürftigkeit und sonstigen "Alltagsprobleme" älterer Menschen sowie die Beratung und Schulung pflegender Angehörige und aller Interessierten.
Kontaktdaten:
Caritasverband Saar-Hochwald e.V.
Café Plauderstübchen, im Seniorenpark Steinbach, Hauptstr. 114, 66822 Lebach-Steinbach
Öffnungszeiten:
dienstags von 14.00 – 17.00 Uhr und donnerstags von 10.00 - 17.00 Uhr
Tel. erreichbar montags – freitags von 9:00 – 13:00 Uhr unter Tel. 06888/5810118
Jeden 1. Dienstag im Monat findet ein Gesprächskreis von 15.00 – 17:00 Uhr statt.

zu dieser Einrichtung gibt es eine weitere Kontaktanschrift.

Caritasverband Saar-Hochwald e.V. Geschäftsstelle Saarlouis

Caritasverband Saar-Hochwald e.V
Familien- und Jugendhilfe, Außerschulische Betreuung, Hilfe für Benachteiligte, Gemeinwesenarbeit, Sozialraumgestaltung, Psychosozialer Dienst, Migrationsdienst, Hilfe für alte, kranke und behinderte Menschen und deren Angehörige, Soziale Berufe, Caritas der Gemeinde, Caritasmitgliedschaft, Ehrenamtbörse, Gruppenarbeit (Kinderbetreuung, Alleinerziehende, Trennung, Scheidung, therapeutische Kindergruppe, pflegende Angehörige, Führerscheingruppe), Praktika, freiwilliges soziales Jahr, Ausbildung.
Caritasdirektor
Sprachfördermaßnahmen
Zentrale

Demenz-Verein Saarlouis - Alzheimer Telefon

Demenz-Verein Saarlouis e.V.
Beratungszentrum und Tagespflegestätte für Demenzkranke, Hilfe für pflegende Angehörige
Alzheimer Telefon "Demenz"

Demenz-Verein Saarlouis - Demenzberatung

Demenz-Verein Saarlouis e.V.
Beratungszentrum und Tagespflegestätte für Demenzkranke, Hilfe und Entlastung für pflegende Angehörige.
Seit Anfang 2013 bietet der Demenz-Verein Saarlouis eine Nachtbetreuung für Menschen mit Demenz an. Im Nachtcafé in der "Villa Barbara" können bis zu fünf Personen durch eine speziell ausgebildete Kraft des Demenz-Vereins betreut werden. Die Öffnungszeiten des Nachtcafés sind: donnerstags von 18.30 bis 24.00 Uhr, freitags bis sonntags von 18.30 bis 8.00 Uhr.

Neu!!!
Beratung für Angehörige von Menschen mit Demenz im Mehrgenerationenhaus "Miteinander der Generationen" Saarlouis-Steinrausch
Die kostenlose Beratung beinhaltet Informationen zum Krankheitsbild Demenz, zu Diagnosen und Behandlungsmöglichkeiten, zu Leistungen der Pflegeversicherung, rechtlicher Vorsorge und Betreuung sowie zur Wohnraumanpassung. Weitere Schwerpunkte sind Hilfsmöglichkeiten für die Betroffenen, Entlastung für die pflegende Angehörigen und der Umgang mit Menschen mit Demenz. Bei Bedarf wird auch Hilfe etwa bei der Antragstellung geleistet. Die Beratung findet jeden 1. Mittwoch im Monat von 10.30 bis 12.30 Uhr statt. Weitere Infos unter Tel. 06831 - 488 18 15

Demenz-Verein Saarlouis e.V. / Demenz-Zentrum Villa Barbara

Demenz-Verein Saarlouis e.V.
Der gemeinnützig anerkannte Demenz-Verein Saarlouis e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige durch umfassende Hilfen zu unterstützen, Heimaufenthalte zu verzögern oder ganz zu vermeiden bzw. die Pflege- und Versorgungsqualität des Personenkreises nachhaltig zu verbessern. Der Verein ist Träger des ersten Zentrums für Demenz im Saarland.

Im Einzelnen werden folgende Angebote vorgehalten:

* Spezialisierte Demenz-Fachberatung in Beauftragung durch den Pflegestützpunkt im Landkreis Saarlouis.
* Spezialisierte Tagespflege für Menschen mir Demenz (365 Tage im Jahr von 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr.
* Stundenweise Betreuung für Menschen mit Demenz im Demenz-Zentrum oder in der Häuslichkeit
* Öffentliche Veranstaltungen zu demenzspezifischen Themen
* Angehörigengruppen zum Erfahrungsaustausch, Angehörigenschulungen
* Koordination eines gerontopsychiatrischen Netzwerkes mit Schwerpunkt Demenz im Landkreis
* Weiterbildungszentrum mit spezialisierten Einzelseminaren, Internationaler Demenzkongress Saar-Lor-Lux, Fachtagungen
* Landesfachstelle Demenz.

Beratung, Häusliche Betreuung, Öffentlichkeitsarbeit.

zu dieser Einrichtung gibt es 3 weitere Kontaktanschriften.

Diakonie Saar

Diakonisches Werk an der Saar gGmbH
Die DIAKONIE SAAR bietet im Sinne der christlichen Nächstenliebe Menschen Hilfe und Beratung an. Wir stärken, fördern und unterstützen Hilfebedürftige, trösten, pflegen, erziehen und bilden aus. Wir eröffnen Menschen neue Chancen auf ein selbst bestimmtes Leben und gestalten Lebens- und Sozialräume mit. Gemeinsam treten wir für eine gerechtere Gesellschaft ein.
Träger der Diakonie Saar mit über 1000 Mitarbeitenden im ganzen Saarland sind die evangelischen Kirchenkreise Saar-Ost und Saar-West. Als kirchliche Einrichtung ist die Diakonie Saar bei sozialen Fragestellungen Partnerin der evangelischen Kirchengemeinden im Saarland.

Fachkraft für Jugendarbeit in der Gemeinde Schmelz im Landkreis Saarlouis sowie Ansprechpartner für Seniorenbelange

Landkreis Saarlouis
Förderung und Unterstützung von außerschulischer Jugendbildung mit allgemeinen, politischen, sozialen, gesundheitlichen, kulturellen, naturkundlichen und technischen Bildungsangeboten, geschlechtsspezifischer Jugendarbeit, Jugendarbeit in Sport, Spiel und Gesellschaft. Angebote für junge Menschen, die zur Förderung und Entwicklung gesellschaftlicher Mitverantwortung und sozialem Engagement befähigen. Arbeitsbezogene, schulbezogene und familienbezogene Jugendarbeit, internationale Jugendarbeit, Kindererholung und Jugenderholung und Freizeiten, Jugendberatung, Aktionen, Projekte, Workshops an Schulen je nach Bedarf und Anfrage. Ansprechpartner für offene Kinderarbeit und Jugendarbeit, Zusammenarbeit mit Vereinen und Verbänden, Freizeitveranstaltungen, Ferienaktionen, Jugendzentren und Umsetzung der Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen im Umfeld, Zusammenarbeit mit Schulen; Aktuelle Auskünfte über Jugendpflege treibende Vereine, Veranstaltungen, Ferienaktionen und weitere Projekte sind über die Jugendpfleger in allen Städten und Gemeinden des Landkreises Saarlouis zu erhalten.
Ebenfalls Ansprechpartner für Seniorenbelange

Fachkräfte für Jugendarbeit in den Städten und Gemeinden des Landkreises Saarlouis / Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt Lebach sowie Ansprechpartner für die Belange von Senioren

Landkreis Saarlouis
Förderung und Unterstützung von außerschulischer Jugendbildung mit allgemeinen, politischen, sozialen, gesundheitlichen, kulturellen, naturkundlichen und technischen Bildungsangeboten, geschlechtsspezifischer Jugendarbeit, Jugendarbeit in Sport, Spiel und Gesellschaft. Angebote für junge Menschen, die zur Förderung und Entwicklung gesellschaftlicher Mitverantwortung und sozialem Engagement befähigen. Arbeitsbezogene, schulbezogene und familienbezogene Jugendarbeit, internationale Jugendarbeit, Kindererholung und Jugenderholung und Freizeiten, Jugendberatung, Aktionen, Projekte, Workshops an Schulen je nach Bedarf und Anfrage. Ansprechpartner für offene Kinderarbeit und Jugendarbeit, Zusammenarbeit mit Vereinen und Verbänden, Freizeitveranstaltungen, Ferienaktionen, Jugendzentren und Umsetzung der Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen im Umfeld, Zusammenarbeit mit Schulen; Aktuelle Auskünfte über Jugendpflege treibende Vereine, Veranstaltungen, Ferienaktionen und weitere Projekte sind über die Jugendpfleger in allen Städten und Gemeinden des Landkreises Saarlouis zu erhalten.
Kinder- und Jugendbeauftragter sowie Ansprechpartner für die Belange von Senioren der Stadt Lebach und deren Stadtteile

Haus der Parität

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband (DPWV)
Die Gemeinnützige Gesellschaft für paritätische Sozialarbeit (GPS) mit Standort "Haus der Parität" in Saarbrücken bietet saarlandweit unterschiedliche soziale Dienstleistungen an. Sie ist eine hunderprozentige Tochtergesellschaft des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Landesverband Rheinland-Pfalz / Saarland, mit Standorte in Saarbrücken und Mainz. Durch eine intensive Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern erzielen wir passgenaue und individuell abgestimmte soziale Dienstleistungen.
Unsere Angebote:
Ambulante Pflegedienste
Interdisziplinäre Frühförderung
Wohneinrichtung für Haftentlassene
Ambulante Hilfen für straffällig gewordene Jugendliche
Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen.
Wir bieten an verschiedenen Standorte im Saarland behindertengerechten Wohnraum an. Die Bewohner können dabei umfangreiche 24-stündige Hilfen aus unseren Angeboten in Anspruch nehmen und werden in der selbst bestimmten Gestaltung ihres Lebenskonzeptes unterstützt.

Jugendpflege / Fachkraft für Kinder- und Jugendarbeit, Seniorenbeauftragte sowie Ansprechpartnerin für Menschen mit Behinderung bei der Gemeindeverwaltung Rehlingen-Siersburg

Landkreis Saarlouis
Jugendpflege / Fachkraft für Kinder- und Jugendarbeit, Seniorenbeauftragte sowie Ansprechpartnerin für Menschen mit Behinderung bei der Gemeindeverwaltung Rehlingen-Siersburg

Kinder- und Jugendarbeit:
Förderung und Unterstützung von außerschulischer Jugendbildung mit allgemeinen, politischen, sozialen, gesundheitlichen, kulturellen, naturkundlichen und technischen Bildungsangeboten;
Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit.
Angebote für junge Menschen, die zur Förderung und Entwicklung gesellschaftlicher Mitverantwortung und sozialem Engagement befähigen (Beispiel Jugendrat).
Arbeitsbezogene, schulbezogene und familienbezogene Jugendarbeit, internationale Jugendarbeit, Jugendberatung/Elternberatung, Aktionen, Projekte, Kooperation an Schulen je nach Bedarf und Anfrage.
Ansprechpartner für offene Kinder- und Jugendarbeit, Zusammenarbeit mit Vereinen und Verbänden, Freizeitveranstaltungen, Ferienaktionen, Unterstützung/Begleitung der Jugendzentren.
Vernetzung mit den Akteuren der Kinder- und Jugendarbeit / Jugendhilfe vor Ort.
Zuschussgewährung und -bearbeitung nach den Richtlinien der Gemeinde Rehlingen -Siersburg.
Antragswesen Drittelfinanzierung (Landkreis).
Mitglied in und z.T. Koodination von runden Tischen / Arbeitskreises der Kinder- und Jugendarbeit bzw. Kinder- und Jugendhilfe (auf kommunaler, sowie Kreis- und Landesebene).
Weitere Service für Familien:
Windelzulage für Babys und Kleinkinder; Kostenlose Lebensmittelausgabe "Büffet des Herzens" (4x jährlich) für bedürftige Familien.
Aktuelle Auskünfte über Jugendpflege treibende Vereine, Veranstaltungen, Ferienaktionen und weitere Projekte sind über die Jugendpfleger in allen Städten und Gemeinden des Landkreises Saarlouis zu erhalten.

Seniorenarbeit:
Organisation von Informations-Veranstaltungen sowie kulturelle Seniorenarbeit z.B. Durchführung großer Gemeinde-Seniorenfahrten und Gemeinde-Seniorenwochen, in Kooperation mit den Seniorenvereinen / Seniorenverbänden der Gemeinde.
Koordination der Anlaufstellen für ältere Menschen (Hilfs- und Beratungsangebot durch ehrenamtliche Akteure vor Ort).
Koordination der Beratung durch den Pflegestützpunkt im Rathaus einmal monatlich.
Kontakt zu den Hilfeträgern älterer Menschen.
Mitglied in und z.T. Koordination von runden Tischen / Arbeitskreisen der Seniorenarbeit.
Zuschussgewährung und -bearbeitung nach den Richtlinien der Gemeinde Rehlingen-Siersburg.
Weiterer Service für Senioren:
Rentenberatung durch den Versichertenberater einmal im Monat im Rathaus.
Mitorganisation der trad. Altenehrungen in den Gemeindebezirken.
Lebensmittelservice durch den CAP-Markt Saarlouis, "Büffet des Herzens" (siehe oben) mit Lieferung z.T. auch nach Hause.
Windelzulagen bei Inkontinenz.

Menschen mit Behinderungen:
Enge Kooperation mit dem Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung in der Gemeinde, welcher unter anderem regelmäßig im Gemeinderat über die aktuelle Situation in den Kommunen berichtet.
Veranstaltungen zu den Themen Barrierefreiheit und Inklusion in der Gemeinde. Kooperation mit verschiedenen (Hilfe-)Trägern diesbezüglich.
Weiterer Service:
Lebensmittellieferservice durch den CAP-Markt, "Büffet des Herzen" (siehe oben), Lieferung zum Teil auch nach Hause.
Windelzulage bei Inkontinenz.
Unter anderem auch Induktionsschleifen für Menschen mit Hörbehinderungen im großen Sitzungssaal des Rathauses, der Kultur- und Sporthalle Rehlingen und in der Grundschule Siersburg.

Kath. Familienbildungsstätte Saarlouis

Kath. Familienbildungsstätte Saarlouis e.V.
Die Familienbildung Saarlouis e.V. wurde 1989 gegründet. Familienbildung begleitet und unterstützt Familien als Ganzes und deren einzelne Familienmitglieder in ihrer jeweils phasenspezifischen Lebenssituation.
Es werden begleitende Hilfestellungen zur Bewältigung des Alltags gegeben, angefangen von der Geburt, über Kindheit, Jugend, Erwachsenenalter bis hin zum Lebensabend.
Die Familienbildungsstätte versteht sich im Sinne eines biografisch-begleitenden Lernens.
Die FBS ist eine Einrichtung der Erwachsenenbildung und als Trägerin der freien Jugendhilfe im Landkreis Saarlouis anerkannt.
Als kirchliche Einrichtung übernimmt sie auch Aufgaben der Fami­lienpastoral und öffnet sich als Ort der Begegnung Menschen aller Altersstufen.
Das Angebot der Bildungseinrichtung für Familien umfasst:
Seminare und Gesprächskreise zu Familien-, Erziehungs- und Glaubensfragen, zur Gesundheitsprophylaxe, zur Ernährung, Ferienmaßnahmen, PEKiP-Gruppen(Prager-Eltern-Kind-Programm), Spielkreise für Eltern mit Kindern von ein bis drei Jahren,- Musikgarten, Kreativ- und Internetkurse sowie Fortbildungen für Multiplikatoren im sozialpädagogischen Bereich.
Sie ist ebenfalls Koordinationsstelle für die Mädchen- und Jungenarbeit der Kreisstadt Saarlouis.
Familienfreundlich - Barrierefrei - ebenerdig - Ihre FBS Saarlouis

Kommunale Beauftragte der Gemeinde Wadgassen für Seniorenbelange

Gemeinde Wadgassen
Ansprechpartner für Seniorenbelange

Kommunale Beratungsstelle: Besser leben im Alter durch Technik

Landkreis Saarlouis - Leitstelle Älterwerden
Selbständig im Alter zu Hause wohnen bleiben zu können, ist der größte Wunsch vieler Seniorinnen und Senioren. Um dies zu ermöglichen, wurden in den letzten Jahren eine Vielzahl technischer Hilfsmittel entwickelt. Allerdings ist das Wissen über diese Unterstützungsmöglichkeiten bei den Zielgruppen kaum angekommen.
Deshalb unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung bundesweit 22 Kommunen beim Aufbau von Beratungsstellen „Besser leben im Alter durch Technik“. Eine dieser Beratungsstellen ist beim Landkreis Saarlouis - Leitstelle Älter werden- angesiedelt. Ziel ist, die Menschen im Landkreis Saarlouis über alltagsunterstützende Technik zu informieren, um ihnen ein selbstbestimmtes, weitgehend unabhängiges Wohnen zu ermöglichen. Die Beratung erfolgt kostenlos, anbieterunabhängig, telefonisch oder persönlich, auch in der häuslichen Umgebung.

Zentrale Bereiche der Beratung sind:

Gesundheit
• Medikamentenerinnerung
• Sturzsensorik
• Hausnotruf
• Telemedizin..

Sicherheit
• Herdüberwachung
• Rauchmelder
• Notrufsysteme
• Bewegungssensoren…

Kommunikation
• Intelligente Haustechnik
• Videosprechanlage
• Seniorengerechtes Telefon, Handy, Computer…

Wohnen
• Wohnraumanpassung
• Barrierefreies Wohnen
• Informationen zu geeigneten Handwerkern…

Ansprechpartnerin beim Landkreis Saarlouis

zu dieser Einrichtung gibt es eine weitere Kontaktanschrift.

Kommunale Kontaktperson für Seniorenbelange in der Gemeinde Ensdorf

Gemeinde Ensdorf
Die Umsetzung gemeinwesenorientierter Seniorenarbeit kann nur dann erfolgreich sein, wenn vor Ort eine Person für die Seniorenarbeit zuständig und verlässlich ansprechbar ist. Neben fachlicher Qualifikation ist eine trägerunabhängige und neutrale Haltung und Beratung wesentlich. Die Seniorenarbeit der Gemeinde leitet sich von dem Seniorenplan des Landkreises Saarlouis und dessen Umsetzungsprogramm ab. Zielkategorie ist dabei der planmäßige Ausbau der gemeindebezogenen Seniorenarbeit, der die Selbsthilfepotentiale vor Ort als Gestaltungsmomente einbezieht. Aus der Verbindung der beiden Prinzipien „Gemeindeorientierung“ und „Vorrang der ambulanten Versorgung“ soll eine soziale Infrastruktur erwachsen, die es den älteren Menschen auch bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit ermöglicht, so lange es geht in ihrer eigenen Häuslichkeit zu leben. Hierbei findet unterstützend eine Kontaktaufnahme und Koordination mit pflegenden Angehörigen statt. Ist eine häusliche Pflege nicht mehr möglich, kann auf das stationäre Angebot vor Ort zurückgegriffen werden. Die entscheidenden Kooperationspartner für die Arbeit der Seniorenmoderatorin sind die Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen der Seniorenarbeit vor Ort. Sie beinhaltet u. a. die Kontaktaufnahme zum älteren Menschen, eine Problemanalyse und somit Feststellung der Hilfsbedürftigkeit und Beratung über Leistungsansprüche.

Kontaktstelle der Stadt Dillingen für Senioren

Stadtverwaltung Dillingen
Ansprechpartnerin für Seniorenbelange

Landesfachstelle Demenz

Demenz Verein Saarlouis e.V.
Die Landesfachstelle Demenz ist ein Signal, dem demografischen Wandel insbesondere im Bereich Demenz im Saarland zu begegnen und die Versorgungsqualität von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen im Saarland zu erhöhen.
Beratung, Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit, Projekte, Tagungen.
Sekretariat: Anita Naumann
Tel. 06831 - 488 18 0
e-mail: sekretariat@demenz-saarland.de

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Saarlouis / Pflegedienst / Sozialdienst

Marienhaus GmbH
Menschen, die zu uns kommen, befinden sich in einer besonderen, oft als lebensbedrohlich empfundene Lebenssituation. Wichtig ist für uns eine ganzeinheitliche Betreuung und Begleitung, die dem Bedürfnis der uns anvertrauten Patienten und ihren Angehörigen nach Zuwendung, Akzeptanz und fachlicher Unterstützung nachkommt.
Ergänzend und begleitend zur medizinischen und pflegerischen Behandlung bietet der Sozialdienst folgende Hilfestellung an:
>Psychosoziale Beratung von Patienten und ihren Angehörigen in krankheitsbedingten Krisensituationen mit folgenden Schwerpunte:
. bei chirurgischen, internistischen und orthopädischen Erkrankungen
. bei onkologischen Erkrankungen nach Erstdiagnose und zur Nachsorge
. in der Palliativversorgung.
Unser Angebot bezieht sich auf:
> Hilfen zur Rehabilitaion:
. fachorientierte Anschlussheilbehandlung (AHB)
. onkologische Reha
. geriatrische Reha
. neurologische Frühreha
. Langzeittherapie bei Alkoholabusus.
> Versorgung nach Entlassung:
. Überleitung in die Häuslichkeit
. Überleitung in eine Pflegeeinrichtung oder ein Hospiz
. Verordnung von Hilfsmittel.
> sozialrechtliche Fragen:
. Pflegeversicherung
. Schwerbehindertengesetz
. Patientenverfügung/Betreuung.
Pflegedirektor, Standort Saarlouis
Ansprechpartnerin Sozialdienst
Ansprechpartnerinnen Sozialdienst

Pflegebeauftragter des Saarlandes

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Famile - Saarland
Der saarländische Landtag hat am 15.05.2013 einen Pflegebeauftragten gewählt, der weisungsungebunden für die Belange rund um das Thema der Pflege als Ansprechpartner zur Verfügung steht.
Die Zuständigkeit des Landespflegebeauftragten erstreckt sich über die Pflege hinaus auch auf kranke und behinderte Menschen.
In einem kontinuierlichen Informationsaustausch mit den Trägern der Pflege und mit den die Pflegetätigkeit im Saarland überwachenden Organen ist der Landespflegebeauftragte für eine Weiterentwicklung und Optimierung der Pflege im Saarland zuständig, so etwa in den Bereichen des eingeführten Qualitätsmanagements oder der effektiveren, berufsbegleitenden psychosozialen Betreuung der in der Pflege tätigen Menschen.
Des Weiteren wirkt er darauf hin, dass die Belange pflegebedürftiger Menschen, deren Angehörige und der die Pflege ausführenden Personen in allen relevanten gesellschaftlichen Bereichen beachtet werden, um so eine breitere Akzeptanz und Wertschätzung in der Gesellschaft zu erreichen.
Der Landespflegebeauftragte wird dem Landtag jährlich einen Pflegebericht vorlegen, in dem der Status Quo der Pflege im Saarland dargelegt wird.
Weiterhin wird der Landespflegebeauftragte zukünftig einmal im Jahr Regionalkonferenzen im Einzugsbereich der acht saarländischen Pflegestützpunkte durchführen. Dabei sollen auch die jeweiligen Heimbeiräte angehört und über die aktuelle Situation in der saarländischen Pflege informiert werden.
Der saarländische Pflegebeauftragte ist bei allen Gesetzes-, Verordnungs- und sonstigen wichtigen Vorhaben, soweit sie Fragen der Rechte und des Schutzes von pflegebedürftigen Menschen, deren Angehörigen und Pflegekräften betreffen oder berühren, zu beteiligen.
Die Geschäftsstelle des Landespflegebeauftragten ist beim Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie angesiedelt.
Das Pflegetelefon ist weiterhin unter der Telefonnummer 0681/501-3480 zu erreichen.
Pflegebeauftrager des Saarlandes

zu dieser Einrichtung gibt es eine weitere Kontaktanschrift.

Pflegestützpunkt im Landkreis Saarlouis

Landkreis Saarlouis in Kooperation mit den Pflegekassen
Im Pflegestützpunkt Saarlouis erhalten Menschen mit Pflegebedarf und ihre Angehörigen kostenlose und trägerneutrale Auskunft und Beratung rund um das Thema Pflege sowie über wohnortnahe Betreuungs- und Versorgungsmöglichkeiten.
Eine plötzliche schwere Erkrankung, ein Unfall oder fortschreitende Hilfebedürftigkeit im Alter können das Leben völlig verändern.
Damit Menschen die richtige Hilfe zum rechten Zeitpunkt erhalten und möglichst lange in ihrer eigenen Wohnung leben können, ist der Pflegestützpunkt eine kompetente Anlaufstelle.
Die Pflegeberaterinnen informieren über geeignete ambulante, teilstationäre und stationäre Hilfen in der Region, aber auch über Alltagshilfen, hauswirtschaftliche Dienste, fahrbaren Mittagstisch, Hausnotruf, Pflegehilfsmittel, Besuchsdienste, Wohnraumanpassung usw. Die persönliche Beratung umfasst auch die Finanzierungsmöglichkeiten der Hilfen und deren Antragstellung.
Bei Bedarf kann darüber hinaus auch das gesamte Leistungsgeschehen koordiniert werden. Auf Wunsch erfolgt die Beratung auch in der Wohnung des Ratsuchenden.
Außerdem bietet der Pflegestützpunkt auch in den Gemeinden Lebach, Schmelz, Wadgassen, Schwalbach und Rehlingen-Siersburg Rathaussprechstunden an. Die Termine können im Pflegestützpunkt erfragt werden.
Der Pflegestützpunkt hat seinen Sitz in Saarlouis, Choisyring 9 und bietet folgende Servicezeiten an:
Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr,
Freitag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung.

zu dieser Einrichtung gibt es 7 weitere Kontaktanschriften.

Psychosoziale Beratungsstelle des Gesundheitsamtes

Landkreis Saarlouis
Beratung und Hilfen sowie Krisenintervention für psychisch Kranke, Suchtkranke, chronisch Kranke, behinderte Menschen, ältere Menschen, ADHS-Betroffene;
HIV-Beratung und kostenloses, anonymes Testangebot, Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit. Hausbesuche werden angeboten.

Seniorenbeirat der Stadt Dillingen

Seniorenbeirat der Stadt Dillingen/Saar
Der Seniorenbeirat der Stadt Dillingen berät den Stadtrat und seine Ausschüsse in allen Angelegenheiten, die ältere Mitbürger betreffen. Das Gremium greift die Belange der Dillinger Seniorinnen und Senioren auf, bespricht sie in seinen in der Regel monatlich stattfindenden öffentlichen Sitzungen und setzt seine Beschlüsse zusammen mit der Stadtverwaltung dem Stadtrat und der Seniorenmoderation (im Amt für Jugend, Senioren und Soziales angesiedelt; Leiter: Rainer Darimont Telefon: 06831 709363) um. Er setzt sich aus je zwei VertreterInnen der drei großen Dillinger Seniorenvereinen, je einer/einem VertreterInnen der beiden großen Konfessionen, je einer/einem von den Stadtratsfraktionen zu benennender/benennedem VertreterIn, die nicht dem Stadtrat angehören und der Behindertenbeauftragten der Stadt zusammen. Ein/eine MitarbeiterIn der städtischen Seniorenmoderation soll mit beratender Funktion an den Sitzungen teilnehmen. Die MitgliederInnen des Seniorenbeirates dürfen dem Stadtrat nicht angehören und sollen das 55te Lebensjahr vollendet haben. Sie wählen die/den Vorsitzende/n und zwei StellvertreterInnen. Der Seniorenbeirat arbeitet ehrenamtlich. Für seine Arbeit werden im Haushalt der Stadt angemessene finanzielle Mittel bereitgestellt.
Vorsitzender des Seniorenbeirates

Seniorenmoderator der Gemeinde Bous

Gemeinde Bous
Die Umsetzung gemeinwesenorientierter Seniorenarbeit kann nur dann erfolgreich sein, wenn vor Ort eine Person für die Seniorenarbeit zuständig und verlässlich ansprechbar ist. Neben fachlicher Qualifikation ist eine trägerunabhängige und neutrale Haltung und Beratung wesentlich. Die Seniorenarbeit der Gemeinde leitet sich von dem Altenhilfeplan des Landkreises Saarlouis und dessen Umsetzungsprogramm ab. Zielkategorie ist dabei der planmäßige Ausbau der gemeindebezogenen Seniorenarbeit, der die Selbsthilfepotentiale vor Ort als Gestaltungsmomente einbezieht. Aus der Verbindung der beiden Prinzipien „Gemeindeorientierung“ und „Vorrang der ambulanten Versorgung“ soll eine soziale Infrastruktur erwachsen, die es den älteren Menschen auch bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit ermöglicht, so lange es geht in ihrer eigenen Häuslichkeit zu leben. Hierbei findet unterstützend eine Kontaktaufnahme und Koordination mit pflegenden Angehörigen statt. Ist eine häusliche Pflege nicht mehr möglich, kann auf das stationäre Angebot vor Ort zurückgegriffen werden. Die entscheidenden Kooperationspartner für die Arbeit der Seniorenmoderatorin sind die Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen der Seniorenarbeit vor Ort. Sie beinhaltet u. a. die Kontaktaufnahme zum älteren Menschen, eine Problemanalyse und somit Feststellung der Hilfsbedürftigkeit und Beratung über Leistungsansprüche.
Seniorenmoderator der Gemeinde Bous

Seniorenmoderatorin der Gemeinde Nalbach

Gemeindeverwaltung Nalbach
Vermittlung und Herstellung von Kontakten zu Einrichtungen. Zusammenarbeit und Koordination mit den vor Ort in der Seniorenarbeit aktiven und helfenden Institutionen. Mitorganisation von Veranstaltungen und Angeboten für Senioren. Sowie die Vertretung der Interessen von Senioren in den Gremien.
Beauftragte für die Belange der Senioren in der Gemeinde Nalbach

Seniorenmoderatorin der Gemeinde Schwalbach

Gemeinde Schwalbach
Die Umsetzung gemeinwesenorientierter Altenarbeit kann nur dann erfolgreich sein, wenn vor Ort eine Person zurechenbar für die Altenarbeit zuständig und verlässlich ansprechbar ist. In Schwalbach ist hierfür 1993 die Stelle der Seniorenmoderatorin eingerichtet worden. Neben fachlicher Qualifikation ist eine trägerunabhängige und neutrale Haltung und Beratung wesentlich. Die Altenarbeit der Gemeinde Schwalbach leitet sich von dem Altenplan des Landkreises Saarlouis und dessen Umsetzungsprogramm ab. Zielkategorie ist dabei der planmäßige Ausbau der gemeindebezogenen Altenarbeit, der die Selbsthilfepotentiale vor Ort als Gestaltungsmomente einbezieht. Aus der Verbindung der beiden Prinzipien „Gemeindeorientierung“ und „Vorrang der ambulanten Versorgung“ soll eine soziale Infrastruktur erwachsen, die es den älteren Menschen auch bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit ermöglicht, so lange es geht in ihrer eigenen Häuslichkeit zu leben. Ist dies nicht mehr möglich, kann auf das stationäre Angebot vor Ort zurückgegriffen werden. Die entscheidenden Kooperationspartner für die Arbeit der Seniorenmoderatorin sind die Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen der Altenarbeit vor Ort.
Beratung von Seniorinnen/Senioren und deren Angehörigen, Ausbau der sozialen Infrastruktur, Organisation von Veranstaltungen, Leitung und Begleitung der Hospizgruppe, Leitung der AG Altenarbeit, Zusammenarbeit mit Seniorenrat, Informationsveranstaltungen rund ums Thema Alter, Erarbeitung von Bildungs- und Präventionsangeboten für die Generation 50+

Seniorenmoderatorin der Kreisstadt Saarlouis

Kreisstadt Saarlouis
Vermittlung und Herstellung von Kontakten zu Einrichtungen. Zusammenarbeit und Koordination mit den vor Ort in der Seniorenarbeit aktiven und helfenden Institutionen. Mitorganisation von Veranstaltungen und Angeboten für Senioren. Sowie die Vertretung der Interessen von Senioren in den Gremien.Sprechstunde für Senioren und ihren Angehörigen am Dienstagnachmittag von 14.30h bis 17.00h nach tel. Vereinbarung.

Sozialdienst des Caritas Krankenhauses Dillingen

Caritas Trägergesellschaft Trier e.V.
Der Sozialdienst berät und unterstützt Sie gerne bei auftretenden Problemen, die mit Ihrer Erkrankung in Verbindung stehen. Er hilft Ihnen weiter bei: • Pflegebedürftigkeit • Suchtproblemen • Chronischen Erkrankungen und ihren sozialen Auswirkungen • Notlagen- und Krisensituationen. Das Team des Sozialdienstes finden Sie im Verwaltungsgebäude, 2. Etage.

Sozialdienst des Caritas Krankenhauses Lebach

Caritas Trägergesellschaft Trier e.V.
Wenn Sie Probleme haben, die mit Ihrer Erkrankung in Verbindung stehen, wird der Sozialdienst Sie gerne beraten und unterstützen. Er hilft Ihnen weiter bei: Pflegebedürftigkeit, Kur- und Erholungsaufenthalt, Problemen im persönlichen Bereich, wirtschaftlichen Sorgen, Berufsproblemen. Den Sozialarbeiter Herrn Elmar Müller erreichen Sie im Erdgeschoss gegenüber der Kapelle.

Sozialdienst des DRK-Krankenhauses Saarlouis

Deutsches Rotes Kreuz
Neben der Krankenhaus-Seelsorge steht Ihnen unser Krankenhaus-Sozialdienst zur Verfügung. Sie und Ihre Angehörigen können Hilfe in Anspruch nehmen bei persönlichen, familiären oder versicherungsrechtlichen Fragen; bei der Vermittlung von ambulanter, häuslicher Pflege, Essen auf Rädern, Hausnotruf, Haushaltshilfen usw.; bei der Vermittlung von Heim- und Pflegeplätzen; bei der Vermittlung von Anschlussbehandlung und stationärer Weiterbehandlung.

Sozialdienst des St. Nikolaus Hospitals Wallerfangen

Adolf von Galhau´sche Sophienstiftung
Der Sozialdienst bietet fachliche Hilfe für Patienten und ihre Angehörigen, die persönliche, seelische, soziale, familiäre und /oder finanzielle Probleme haben. Oft stehen diese in engem Zusammenhang mit der Erkrankung, der sich daraus ergebenden Behinderung oder deren Auswirkungen auf das Leben nach dem Klinikaufenthalt. Zu den Aufgaben gehören: individuelle Beratung und persönliche Betreuung; Unterstützung bei Formalitäten und der Antragstellung von Pflegegeld, Hilfe

Sozialdienst Katholischer Frauen, Lebach

Sozialdienst Katholischer Frauen e.V.
Allgemeine Sozialberatungsstelle - kostenlos und vertraulich!
Hilfe in Lebenskrisen, Beratung und Unterstützung bei Problemen in Partnerschaft, Familie, Arbeitsplatz, bei Krankheit, für Alleinerziehende, für Jugendliche bei Problemen in Familie, Schule, Arbeitsplatz, Freundeskreis, Schulberatung, gesetzl. Betreuung nach dem Betreuungsgesetz, Besuchsdienste durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für kranke und/oder alte Menschen, Vermittlungsstelle "Helfende Hände" - Vermittlung von Betreuungshilfe gegen geringes Entgelt.

Sozialverband VdK Saarland e.V. - Kreisgeschäftsstelle Saarlouis

VdK Saarland e. V.
Der Sozialverband VdK Saarland e.V. setzt sich seit fast 70 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein. Mehr als 42.000 Menschen sind Mitglied in Saarlands größtem Sozialverband.

Wir vertreten:
◾Rentnerinnen und Rentner
◾ältere Arbeitnehmer
◾Menschen mit Behinderung
◾chronisch Kranke
◾Pflegebedürftige und deren Angehörige
◾Familien
◾Menschen, die auf Grundsicherung angewiesen sind.

Wir bieten:
◾Rechtsschutz in sozialrechtlichen Angelegenheiten
◾Beratung zu Fragen der Sozialversicherung
◾Interessenvertretung in der Politik
◾Günstige Versicherungen, u.a. für Sterbegeld, Unfall und Pflege
◾VdK-Zeitung mit Themen aus Gesundheits- und Sozialpolitik
◾vielfältige Veranstaltungsangebote der Ortsverbände.

Kreisbeauftragte: Elisabeth Gaspard-Mergener
VdK-Sozialberatungszentrum Saarlouis.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.30 Uhr
und donnertags zusätzlich von 14.00 bis 16.00 Uhr

Verbraucherzentrale des Saarlandes - Beratungsstelle Dillingen

Verbraucherzentrale des Saarlandes e. V.
Die Verbraucherzentrale des Saarlandes e.V. bietet umfangreiche Beratungsangebote für Verbraucher. Sie bietet Informationen zu Fragen des Verbraucherschutzes, hilft bei Rechtsproblemen, informiert zu Energieeinsparmöglichkeiten und führt u. a. Versicherungs-, Baufinanzierungs- und Ernährungsberatungen durch. Das komplette Leistungsspektrum ist auf der Homepage www.vz-saar.de zu finden.
Für Mitglieder der Arbeitskammer des Saarlandes fallen bei persönlichen Beratungen zur privaten Altersvorsorge, Verbraucherrechts- sowie Versicherungsberatung lediglich die Hälfte der Kosten, maximal 15,-- € Eigenanteil an, bei der Baufinanzierung maximal 30,-- €.
Die allgemeinen Öffnungszeiten der Verbraucherzentrale in Dillingen sind wie folgt:
montags und donnerstags zwischen 15:00 und 18:00 Uhr,
mittwochs zwischen 9.00 und 12.00 Uhr,
außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten sowie dienstags nur nach vorheriger Vereinbarung,
freitags geschlossen.

Verein Hilfe zur Selbsthilfe Bous e. V.

Verein Hilfe zur Selbsthilfe e. V., Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtverbandes
Niederschwellige Hilfsangebote für ältere und hilfsbedürftige Mitbürger der Gemeinde Bous.
Zweck des Vereins ist es, im Bereich der Gemeinde Bous einen mobilen Hilfs- und Beratungsdienst für ältere und kranke Bürger auszubauen und zu unterhalten, um dadurch mitzuhelfen, diesen Bevölkerungsgruppen eine eigenständige Lebensführung weiterhin zu ermöglichen.
Die Dienstleistungen des Vereins schließen insbesondere mit ein:
- technische Hilfen (Haushalts-, Reinigungs- und Einkaufsdienste)
- persönliche Hilfen (Begleitdienste, Schreibhilfen)
- kommunikative Hilfen (Gespräche, Freizeitgestaltung)
- Beratungshilfen in gesundheitlichen und sozialen Angelegenheiten
- Hilfen zur Bewältigung sozialer Probleme der Betagten und Kranken
Die Inanspruchnahme der Dienstleistungen des Vereins stehen im Rahmen des Möglichen und Zumutbaren jedermann offen.

Bürozeiten:
Montag: 9.00 - 12.00 Uhr
Dienstag: 14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch: 9.00 - 12.00 Uhr

Desweiteren bieten wir an:
Turngruppe Fit ab 50
Jeden Donnerstag von 15.00 - 16.00 Uhr, Halle Friedrich-Ebert-Straße
sowie
Zielgruppenorientierte Betreuung
Im Auftrag des Landkreises Saarlouis werden 3 x wöchentlich im Nachmittagsbereich Kinder mit Migrationshintergrund betreut.

1.Vorsitzende
2.Vorsitzende und Ansprechpartnerin

Örtliche Betreuungsbehörde des Landkreises Saarlouis

Landkreis Saarlouis
Die Betreuungsbehörde ist Ansprechpartner in allen Fragen für bestehende und zukünftige Betreuungen.
Eine rechtliche Betreuung (Vertretung) erhält jede Person, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung und/oder geistigen/körperlichen Behinderung ihre rechtlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst wahrnehmen kann und keine Vollmacht erteilt hat.
Die Örtliche Betreuungsbehörde hat neben der Beratung und Unterstützung für Betreuer auch das Betreuungsgericht bei der Sachverhaltsaufklärung zu unterstützen und geeignete Personen für das Amt des Betreuers zu benennen.
Die Örtliche Betreuungsbehörde sorgt dafür, dass ein ausreichendes Fortbildungsangebot in Zusammenarbeit mit den anerkannten Betreuungsvereinen im Landkreis Saarlouis vorhanden ist. Sie informiert über Vollmachten und Betreuungsverfügungen und kann die Unterschrift auf Vollmachten öffentlich beglaubigen.
Amtsleitung

Kontakt: 06831 - 444 636 - sozialatlas@kreis-saarlouis.de

Laufzeit: 0.26s | Datenbankversion: 2.0 | Letzte Änderung: 13.8.2007