Ihre Anfrage brachte 1 Ergebnis

Louis-Braille-Schule, Förderschule fĂŒr Blinde und Sehbehinderte mit Beratungsstelle fĂŒr die frĂŒhe Förderung sehgeschĂ€digter SĂ€uglinge, Klein- und Vorschulkinder

Staatliche Schule fĂŒr Blinde und Sehbehinderte / Saarland
Die Louis-Braille-Schule wird offiziell als SonderpĂ€dagogisches Förderzentrum gefĂŒhrt.
SonderpĂ€dagogische Förderzentren gewĂ€hrleisten, dass behinderte SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, die gemeinsam mit nichtbehinderten SchĂŒler in Regelschulen unterrichtet werden, eine besondere Förderung erfahren.
Die Betreuung besteht aus: Förderschullehrer fĂŒr blinde und sehbehinderte Kinder, SonderpĂ€dagogische FachkrĂ€fte, Erzieherinnen, eine Erziehungswissenschaftlerin mit Schwerpunkt Heil- und SonderpĂ€dagogik, Krankengymnastin sowie Bundesfreilligendienstleistende und Praktikantinnen.

Die neuen Förderzentren sind zugleich fachliche Beratungsstellen. Die betroffenen Eltern haben eine zentrale Anlaufstelle, in der sie Beratung und Hilfe finden.
Die Beratungsstelle fĂŒr die frĂŒhe Förderung sehgeschĂ€digter SĂ€uglinge, Klein- und Vorschulkinder sieht ihre Hauptaufgabe in der familienorientierten Beratung und UnterstĂŒtzung von Eltern sehgeschĂ€digter Kinder unter dem speziellen Aspekt der BeeintrĂ€chtigung des visuellen Systems und die Anleitung zu einer individuellen Entwicklungs-, Wahrnehmungs- und Sehrestförderung.
Diese schließt auch die interdisziplinĂ€re Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten sowie Institutionen, von denen oder in denen das Kind betreut wird, mit ein.
Ausgeschlossene Formen kindlicher Behinderungen gibt es keine, sofern sie mit einer SehschÀdigung assoziiert sind.

Louis-Braille-Schule Lebach
Sekretariat: Frau Klesen
Beratungsstelle fĂŒr die frĂŒhe Förderung sehgeschĂ€digter SĂ€uglinge, Klein- und Vorschulkinder

Kontakt: 06831 - 444 636 - sozialatlas@kreis-saarlouis.de

Laufzeit: 0.07s | Datenbankversion: 2.0 | Letzte Änderung: 13.8.2007